Interessieren Dich Online-Kurse?

Edukatico wird Dich ab und zu über Neuigkeiten informieren. (Du kannst das jederzeit wieder beenden.)

Transparenzhinweis: Einige Kursanbieter unterstützen den Betrieb unseres Suchportals durch Kursbuchungs-Provisionen.

Fußball-MOOC erklärt die beliebteste Sportart der Welt (und wie sie der Gesellschaft nützen kann)

Ein kostenloser Online-Kurs der University of Edinburgh und FutureLearn bietet einen umfassenden Überblick über die Fußballwelt. 40.000 Teilnehmer waren bereits dabei.

Fußball-MOOC erklärt die beliebteste Sportart der Welt (und wie sie der Gesellschaft nützen kann)
Foto: firmbee/pixabay

Fußball ist hinsichtlich der Teilnehmer- und Zuschauerzahlen der beliebteste Ballsport der Welt. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts gab es rund 250 Millionen Fußballspieler und über 1,3 Milliarden Fußballinteressierte.

Aufgrund der Einfachheit von Regeln und Ausrüstung kann Fußball praktisch überall gespielt werden. Infolgedessen hat dieser Sport seinen Weg in fast jede Nation und Kultur der Welt gefunden.

Basierend auf diesem weitreichenden und universellen Interesse am Fußball startete die Academy of Sport der University of Edinburgh den wohl weltweit ersten Fußball-MOOC (massive open online course).

Der Kurs hat bereits mehr als 40.000 Lernende erreicht und wurde von Teilnehmern auch weit über die Landesgrenzen von Schottland und Großbritannien hinaus besucht.

Der Online-Kurs zielt darauf ab, die wichtigsten Aspekte der Fußballwelt zu erkunden. Er enthält Lektionen zu Themen wie Fußballfinanzierung und -eigentümer; die FIFA und die Weltmeisterschaft; klassische Rivalitäten und weltberühmte Spiele; den Frauenfußball; die Rolle des Fußballs in der Gesellschaft; und viele andere mehr.

Edukatico hat vor Kurzem Grant Jarvie, Professor für Sport an der University of Edinburgh, zu seinem Kurs "Football: More than a Game" interviewt.

 

"Fußball bringt der Gesellschaft bemerkenswerte Vorteile"

Edukatico: Professor Jarvie, warum ist Fußball in so vielen Ländern der Welt so beliebt?

Professor Jarvie: Der Fußball hat in der Tat eine beeindruckende internationale Reichweite. Dies sieht man beispielsweise daran, dass die Zahl der FIFA-Mitgliedsländer – trotz eines gewissen Reputationsschadens durch Governance-Fragen – derzeit bei 211 liegt. Das sind mehr Mitgliedsländer als bei den Vereinten Nationen. Es wird geschätzt, dass einer von 25 Menschen weltweit auf die eine oder andere Weise am Fußball teilnimmt.

Die Zuschauerzahlen in den Stadien sind in einigen Ländern zwar zurückgegangen. Die Anzahl der Menschen, die über soziale Medien mit dem Fußball in Kontakt sind, hat jedoch teilweise die Fans ersetzt, die früher von den Tribünen aus zugesehen haben. Darüber hinaus ist der Frauenfußball eine der am schnellsten wachsenden Mannschaftssportarten der Welt.

Manche glauben zwar, dass der Fußball seinen Titel als "Volkssportart" aus dem 19. und 20. Jahrhunderts verloren hat. Er verbindet jedoch weiterhin Fans, Unternehmen, Länder, Städte, Social-Media-Follower und andere Interessenten.


Edukatico: Gibt es messbare Vorteile des Fußballs für die Gesellschaft? Zum Beispiel im Hinblick auf den sozialen Zusammenhalt?

Professor Jarvie: In der Tat. Zum Beispiel haben verschiedene internationale Ökonomen herausgefunden, dass die Kriminalitätsraten in den Austragungsstädten während großer Weltcup-Veranstaltungen geringer sind. Es gibt auch zahlreiche Fußballprogramme in vielen verschiedenen Ländern, die der jeweiligen Gesellschaft bemerkenswerte Vorteile bieten.

Das "Mighty Girls"-Programm in Kambodscha zum Beispiel hat den Fußball genutzt, um die Bildung von Mädchen und Frauen voranzubringen. Der "Homeless World Cup", der in vielen Ländern der Welt stattfindet, hat eine beneidenswerten und erfolgreichen Track Record in der Bekämpfung von Obdachlosigkeit.

Bekanntlich intervenierte Didier Drogba, ein erfolgreicher Fußballer der Elfenbeinküste, um einen Raum für Dialog während der Unruhen in seinem Land zu schaffen. Die Intervention wurde auch als "Drogba-Diplomatie" bekannt. Die "Football Memories"-Projekte in Schottland sind weltweit führend im Bereich Sozialarbeit und sind als aktive Unterstützung für psychologische Betreuungsprogramme anerkannt.

In weitaus größerem Maßstab wurden in vielen Teilen der Welt Serien von "Football for Change"-Projekten umgesetzt, bei denen der Fußball dazu genutzt wurde, spezifische Bildungs-, Gesundheits- und Sozialleistungen voranzubringen.

Die derzeit messbaren Vorteile und Erkenntnisse deuten darauf hin, dass der Fußball einen signifikanten Beitrag im breiteren Feld der sport- und bewegungsbasierten Aktivitäten leistet. Diese Aktivitäten zielen speziell darauf ab, positive Veränderungen in Bezug auf die Prävention von Krankheiten, die Reduzierung von Gesundheitsschäden, die Entwicklung von Teamarbeit und sozialer Kompetenz, den Aufbau von Sozialkapital und die Kommunikation zwischen Städten durch Verbesserung der kulturellen Beziehungen zu bewirken.

 


Intro zum Fußball-MOOC (auf Englisch)


"Die Teilnehmer lernen, dass Fußball mehr ist als ein Spiel"

Edukatico: Ihr Online-Kurs "Football: More Than a Game" auf der FutureLearn-Plattform erkundet die Welt des Fußballs. Was sind die Hauptthemen, die Kursteilnehmer erwarten können?

Professor Jarvie: "Football: More Than a Game" ermöglicht eine groß angelegte internationale Kommunikation über den Fußball und über die Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen und innerhalb von Ländern.

Was den Inhalt angeht, nutzt der Kurs fußballbezogene Fälle, Daten, Trends und Ereignisse, um Themen zu erörtern wie beispielsweise die finanziellen Dimensionen des Fußballs, Fußballtrends und Veränderungen, berühmte Fußball-Derbys sowie Rivalitäten und Teams. Ebenso behandelt werden Gesundheitsthemen, Vorteile für Gesellschaften rund um die Welt, fußballbezogene Probleme, Aspekte großartiger Fußballmannschaften, sowie die Geheimnisse aktueller Fußballchampions. Letztendlich werden die Lernenden verstehen, dass Fußball tatsächlich mehr ist als ein Spiel.

 

Edukatico: Wer würde am ehesten von Ihrem MOOC profitieren und warum? Gibt es ein spezifisches Teilnehmerprofil für den Kurs?

Professor Jarvie: Der Kurs, der auf Englisch unterrichtet wird, steht jedem offen, der sich für Fußball interessiert und Zugang zur FutureLearn-Plattform hat.

 

Edukatico: Es nehmen Lernende aus vielen verschiedenen Ländern am Kurs teil. Wie unterscheidet sich die Rolle des Fußballs zwischen Ländern oder Regionen?

Professor Jarvie: Richtig, die Lernenden kommen aus allen Teilen der Welt! Der MOOC wird von der Academy of Sport der University of Edinburgh betrieben - einer der weltweit führenden Sportakademien.

Die MOOCs der University of Edinburgh haben weltweit bereits mehr als 2 Millionen Menschen erreicht und es haben nur vier Länder nicht auf sie zugegriffen. "Football: More Than a Game" wurde bereits von Teilnehmern aus Europa, Afrika, Asien und Amerika genutzt.

Der Kurs verbindet die eigenen Erfahrungen und Kenntnisse der Teilnehmer mit den jeweiligen Themen der Kurswoche. Das Einbeziehen verschiedener Sichtweisen ist eine besondere Stärke des Kurses. Wir befürworten diesen internationalen Dialog rund um den Fußball.

Besonders bemerkenswerte an dem Kurs ist die Art und Weise, in der die produzierten Materialien den Zugang zu Bildung der University of Edinburgh verbessern konnten, zum Beispiel auch über Partnerschaften mit Fußballclubs. So wird das Kursteam ab dem 6. November über sechs Wochen auch eine anrechenbare Version des Kurses im Stadion des Scottish Football Club abhalten. Ein Sommerunterricht zum Thema "Global Impact of Sport" wird ebenfalls über die Academy of Sport der University of Edinburgh angeboten.

 

Edukatico: Vielen Dank und viel Erfolg für den MOOC!

 

Der Online-Kurs ist auf der FutureLearn-Plattform verfügbar. Der MOOC ist kostenlos und ein Kurs-Upgrade, das zusätzliche Vorteile und ein Kurszertifikat bietet, ist optional für 49 EUR erhältlich.


(Hinweis: Ein praktisches Fußball-Training im Online-Format findest Du zum Beispiel hier, oder auch mit original DFB-Online-Seminaren hier.)

 

Edukatico ist Dein Suchportal für Online-Kurse

Unser Kursverzeichnis listet mehr als 7.000 videobasierte Online-Kurse aus 22 Fächern auf. Mit unserem Kursmanager kannst Du Deine Online-Kurse übersichtlich organisieren.

Interessierst Du Dich fürs Online-Lernen? Melden Dich hier für unseren Newsletter an. Und folge uns jetzt auf Facebook oder Twitter!


07.11.2017