Interessieren Dich Online-Kurse?

Edukatico wird Dich ab und zu über Neuigkeiten informieren. (Du kannst das jederzeit wieder beenden.)

Transparenzhinweis: Einige Kursanbieter unterstützen den Betrieb unseres Suchportals durch Kursbuchungs-Provisionen.

Erster MOOC der Schweizer Elite-Uni St. Gallen

Die Universität St. Gallen (HSG) erweitert die deutschsprachige MOOC-Landschaft um einen selbst produzierten Online-Kurs zum Finanzwesen von Unternehmen.

Erster MOOC der Schweizer Elite-Uni St. Gallen
[Hannes Thalmann/HSG]

Seit dem Sommer 2016 bietet die HSG ihren ersten Massive Open Online Course (MOOC) an, mit dem jeder Interessent kostenlosen Zugang zu Lehrinhalten der bekannten Schweizer Hochschule bekommt. Für das Pilotprojekt wurde an der HSG dabei einiger Aufwand betrieben – auf eine Fortsetzung der HSG-MOOCs darf daher gehofft werden.


Ein MOOC mit 6 Professoren 

Ganze sechs HSG-Professoren haben bei der recht aufwändigen Produktion des deutschsprachigen MOOC mit dem Titel "Finanzielle Führung für Nicht-Betriebswirte" mitgewirkt. Zusätzlich enthalten sind ergänzende Lerneinheiten mit Praktikern, u.a. mit einem CFO der Novartis-Gruppe. Inhaltlich geht es darum, Interessenten ohne Vorkenntnisse einen komprimierten Überblick über das gesamte Finanzwesen von Unternehmen zu geben. 

Start des ersten Online-Kurses war im Juni 2016, der MOOC soll aber immer wieder einmal wiederholt werden. [Stand Herbst 2016: Momentan ist der Kurs nicht verfügbar!]

Kosten fallen für Teilnehmer keine an, lediglich für die optionale Präsenzprüfung (findet in St. Gallen statt) wird eine Gebühr berechnet. Dafür gibt´s dann auch ein Zertifikat der HSG.


Unternehmensfinanzen verstehen in 31 Lernvideos

Der Kurs ist MOOC-typisch aufgeteilt in Lehreinheiten mit 31 Lernvideos sowie dazugehörigen Online-Tests:

- Zunächst wird der Zusammenhang zwischen Strategie und finanzieller Führung erläutert, sowie Aspekte der Unternehmensbewertung.
- Im Modul Accounting lernen Teilnehmer, die wichtigsten Bestandteile eines Geschäftsberichts zu verstehen.
- Die Lerneinheit Controlling erläutert dann die Grundlagen der Kostenrechnung.
- Im vierten Modul werden die Corporate Governance und Revision erklärt. 
- In der abschließenden Lerneinheit werden dann das Wachstum von Unternehmen sowie "Mergers & Acquisitions" analysiert.

Zwar weisen einzelne Elemente (v.a. zur Corporate Governance) einen gewissen Bezug zu speziellen Schweizer Regelungen auf. Trotzdem bietet der Kurs auch für andere deutschsprachige Teilnehmer einen guten ersten Überblick zu den wichtigsten Konzepten. 


Bisher kaum ähnlich umfassende Online-Kurse

Im Verzeichnis von Edukatico sind hunderte Online-Kurse zu Wirtschafts- und Finanzthemen enthalten. Direkt vergleichbare Einführungskurse mit ähnlich umfassendem Inhalt zum gesamten Bereich der "Finanziellen Führung" gibt es jedoch bisher in der Tat nur wenige. Einzelne Unterthemen behandeln z.B. die Online-Kurse "Management Accounting", "Grundlagen des Controlling" oder "Corporate Governance and Auditing" in größerer Tiefe. Ähnlich beispielsweise auch die Videovorlesung "Accounting and Controlling" der Universität Hamburg.


"Ganzheitliche Betrachtung" als Merkmal des HSG-Angebots

Gerade aufgrund der Breite des Themenspektrums – von der Buchhaltung über Controlling bis hin zur Corporate Finance – wurde mit der Erstellung des MOOC an der HSG ein erheblicher Aufwand betrieben. Prof. Dr. Peter Leibfried, Inhaber des KPMG-Lehrstuhls für Audit und Accounting und einer der MOOC-Professoren, erläutert dazu: "Die Erstellung des MOOC erforderte doch einigen Aufwand zur Abstimmung und Integration der Inhalte, aber gerade in der ganzheitlichen Betrachtungsweise liegt eine besondere Eigenschaft der Universität St. Gallen."

Trotzdem werden MOOCs laut HSG nicht als Ersatz der Präsenzlehre gesehen, sondern zu deren selektiver Ergänzung. So ist nach dem Pilotprojekt des ersten MOOC im Finanzwesen bereits der nächste Online-Kurs in Planung. Dieser soll im Bereich "General Management" entstehen. 


Erfolgreicher Start gleich beim ersten MOOC-Durchlauf

Gleich der erste Durchlauf des HSG-MOOC im Juni-Juli 2016 war ein respektabler Erfolg: weit mehr als 1.000 Teilnehmer interessierten sich bereits zum Start des St. Gallener MOOC-Angebots für das Thema der Finanziellen Führung von Unternehmen. Die Schallgrenze der Teilnehmerzahlen einer herkömmlichen Präsenzvorlesung wurde damit aus dem Stand durchbrochen. Zusammen mit weiteren zukünftigen Durchläufen des digitalen Studienmaterials sollten über die Gesamtlaufzeit des MOOCs mehrere Tausend Teilnehmer leicht zu erreichen sein. Das grundsätzliche Potenzial digitaler Bildungsangebote wird damit auch im ersten HSG-Beispiel direkt sichtbar.


Interesse bei Akademikern und jungen Digitallernern

Laut Universität St. Gallen verfügten 78% der Teilnehmer am ersten MOOC-Durchlauf bereits über einen akademischen Abschluss. Junge Teilnehmer (<30 Jahre) machten immerhin fast die Hälfte (48%) der angemeldeten Lernenden aus. Und auch die optional angebotene Präsenzprüfung zum MOOC samt Zertifikat stieß (obwohl kostenpflichtig) bereits bei einer zweistelligen Teilnehmerzahl auf Interesse.


Lernprozess auch für die Dozenten

Die HSG ist mit ihrer ersten MOOC-Erfahrung durchaus zufrieden. Auch für die Uni-Dozenten wurden wichtige Praxiskenntnisse zur digitalen Lehre gewonnen. "Aus Sicht der HSG war dieser Kurs auch als Lernerfahrung für die Dozierenden gedacht. In dieser Hinsicht sind wir mit den Ergebnissen überaus zufrieden. Insbesondere die didaktische Aufbereitung der Inhalte in kurzen Videosequenzen war für alle Beteiligten ein lehrreicher Prozess.", zieht Annkathrin Heidenreich von der Universität St. Gallen ein erstes Resümee.


Unsere Einschätzung: ein richtiger Schritt, aber mehr sollte folgen

In der Schweiz waren bisher in Sachen MOOC die Universitäten in Lausanne und Genf führend. Die ETH Zürich ist aktuell mit einer Handvoll MOOCs beim internationalen Anbieter edX vertreten, die Uni Zürich beim konkurrierenden Anbieter Coursera. Dass jetzt mit der HSG auch die Schweizer Top-Universität aus dem Management- und Finanzbereich folgt, erscheint da fast überfällig. Mit der Entscheidung, den MOOC nicht über die großen Plattformen zu veröffentlichen, sondern selbst die Kontrolle über die Inhalte zu behalten, geht man etwaigen Diskussionen zu Datenschutzfragen vorausschauend aus dem Weg. 

Da die Digitalisierung von Universitäten unaufhaltsam voranschreitet, erscheint uns der erste HSGx-MOOC als Schritt in die richtige Richtung. Der hohe Aufwand der eigenen Produktion eines hochwertigen Online-Kurses zeigt auch, dass das Thema in St. Gallen offenbar ernst genommen wird. Dieser eingeschlagene Weg sollte sicher weiterverfolgt werden, um den weiteren Verlauf der Digitalisierung nicht zu verpassen. Auf das im internationalen MOOC-Vergleich eher langsame Vorankommen in der deutschen Hochschullandschaft hatten wir ja bereits hingewiesen ("Werden deutsche Unis abgehängt?"). 

Wünschenswert erscheint uns hier lediglich noch, die Lerninhalte der Online-Kurse zukünftig auch nach Kursende unbegrenzt offen zu halten, so dass Lernende auch später noch Zugang zu den Lernvideos haben. Ebenso sollte auch an den meisten Schweizer Hochschulen nochmals überdacht werden, mehr Vorlesungsaufzeichnungen der teils öffentlich finanzierten Universitäten auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen (wie dies beispielsweise an der ETH Zürich der Fall ist).


Tausende Online-Kurse von verschiedenen Anbietern aus 22 Fachgebieten findest Du im Edukatico-Verzeichnis!

Unseren Newsletter kannst Du hier bestellen. Und folge uns auch auf Facebook oder Twitter!

[Update des Artikels am 01.08.2016, u.a. mit den Teilnehmerzahlen des ersten HSG-MOOC.]


30.05.2016