Interessieren Dich Online-Kurse?

Edukatico wird Dich ab und zu über Neuigkeiten informieren. (Du kannst das jederzeit wieder beenden.)

Sind Coursera und edX wirklich kostenlos?

Immer wieder taucht die Frage auf, ob man mit MOOCs kostenlos lernen kann. Wie sieht es bei den größten MOOC-Plattformen wirklich aus?

Sind Coursera und edX wirklich kostenlos?
Foto: freephotos/pixabay

Die kurze Antwort vorab: Ja, in vielen Fällen kann man mit den MOOCs von Coursera und edX kostenlos lernen.

Wer ein Kurszertifikat erhalten will, muss dieses allerdings kaufen. 

Was das genau bedeutet, erklären wir Dir hier.


(Direkt zu den MOOCs von Coursera, edX und anderen in unserem Verzeichnis.)



Das Modell: Kostenlos lernen, Zertifikate sind optional

Mit dem Aufkommen der MOOCs wurde modernes Online-Lernen möglich. Universitäten wie Harvard, Stanford oder die TU München bieten auf den Plattformen offen zugängliche Lerninhalte im modernen Videoformat an (Siehe auch: "So funktioniert ein MOOC").

Ganz allgemein ist das MOOC-Modell folgendes:

  • Die Lerninhalte der meisten MOOCs sind kostenlos. Man hat Zugang zu den Videolektionen und Diskussionsforen und kann selbständig und flexibel lernen.
  • Wer allerdings ein Zertifikat für seinen Online-Kurs erhalten will, muss dieses separat gegen Gebühr erwerben. Dazu werden dann auch Online-Prüfungen abgelegt. Zertifikate sind allerdings nur bei Bedarf zu erwerben (kein Kaufzwang).

In der Praxis der Anbieter belegt man je nach Lernziel unterschiedliche "Tracks". Wer nur gebührenfrei lernen will und kein Certificate braucht, muss bei der Registrierung meist die "Audit"-Variante auswählen.


Die Zertifikate finanzieren den Betrieb der MOOC-Plattformen

Zu Beginn der MOOC-Entwicklung waren oft die kompletten Kurse samt Zertifikat kostenlos. 

Da die Anbieter ihr Bildungsangebot für Lerner in aller Welt jedoch langfristig selbst finanzieren müssen, wurden später die bezahlten Zertifikate eingeführt. 

So versucht man, die Bildungsmission mit einem nachhaltigen Geschäftsmodell zu verbinden. Diese Freemium-Modell ist ja auch in anderen Branchen üblich.


50 EUR für ein optionales MOOC-Zertifikat 

Die bezahlten Zertifikate werden von Teilnehmern oft aus zwei Gründen gewählt:

  1. Die eigene Motivation wird erhöht, den gesamten Online-Kurs auch abzuschließen.
  2. Man erhält ein Dokument, das sich für Bewerbungen eignet und im Lebenslauf gut aussieht. Immerhin stammen die Kurse von internationalen Top-Unis und die Zertifikate bezeugen die erfolgreiche Teilnahme. ("Was bringen die Zertifikate?")

Ein Zertifikat für einen mehrwöchigen MOOC kostet dann oft ungefähr 50-100 EUR. Für besonders bedürftige Lerner gibt es sogar finanzielle Erleichterungen (Financial Aid bei Coursera bzw. Financial Assistance bei edX). 

In vielen Kursen lernt die Mehrheit der Teilnehmer jedoch trotz der relativ geringen Preise oft gratis, ohne zusätzlich ein Zertifikat zu kaufen.


Sind Coursera und edX wirklich kostenlos?

Ein Harvard/edX-Zertifikat bei erfolgreicher Kursteilnahme (Quelle: edX)


Vorsicht: Einige Ausnahmen!

Von der allgemeinen Regel ("Kostenlos lernen, Zertifikate bei Bedarf kaufen") gibt es diverse Ausnahmen.

  • Coursera bietet zum Beispiel viele MOOCs als Teil einer Serie über mehrere Monate ("Specialization") an. Wer sich gleich in die gesamte Kursserie einschreibt, kann an allen Zertifikatsprüfungen teilnehmen. Dafür wird allerdings nach einer Testphase eine monatliche Gebühr fällig. Unser Tipp dazu: Viele der individuellen MOOCs einer Specialization können einzeln belegt werden (dann auch ohne Zertifikat und Kosten).
  • Alternativ bietet Coursera auch eine Registrierung für die gesamte Kursplattform an. Dabei hat man gegen eine Monatsgebühr Zugang zu allen MOOCs.
  • Auch bei edX gibt es Kursserien (MicroMasters, XSeries). Diese sind als Komplettpaket ebenfalls kostenpflichtig und die Einzelkurse können teilweise kostenlos belegt werden.

Wenn Du einen MOOC in unserem Verzeichnis gefunden hast, überprüfe also immer auch die aktuellen Kostenangaben auf der Kursanbieterseite!


Andere Kursplattformen: Ähnliche Kostenmodelle

Ähnlich wie bei Coursera und edX sind die Gebührenregelungen auch bei anderen großen Kursanbietern. Auch bei FutureLearn, openHPI oder iversity können Teilnahmezertifikate oftmals freiwillig dazu gebucht werden.

Bei Udacity wird dagegen unterschieden zwischen kostenlosen Einzelkursen und kostenpflichtigen Kursserien ("Nanodegrees"). Und Udemy verlangt Teilnahmegebühren für praktisch alle Kurse, allerdings bewegen sich diese oft im Bereich unter 20 EUR.


Edukatico ist Dein Suchportal für Online-Kurse

Tausende MOOCs und andere Online-Kurse aus 22 Fachgebieten findest Du in unserem Verzeichnis, u.a. die Kurse von Coursera und edX.

Wie Du am einfachsten kostenlose Online-Kurse findest, erklärt Dir dieser Beitrag.

Interessierst Du Dich fürs Online-Lernen? Unseren Newsletter kannst Du hier bestellen. Und folge uns jetzt auf Facebook oder Twitter!